M. Waldseemüller u. „America“

Martin Waldseemüller (auch Waltzemüller, gräzisiert Hylacomylus oder Ilacomilus;  um 1472/1475 in Wolfenweiler bei Freiburg im Breisgau; † 16. März 1520 in Saint-Dié-des-Vosges) war ein deutscher Kartograf der Renaissance. Er erstellte die erste Weltkarte, auf der die Landmassen im Westen nach Amerigo Vespucci mit dem Namen „America“ bezeichnet wurden.
(aus: Seite Waldseemüller  In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.)

  • Horst Reuter: Die Waldseemüllerstraße
    in: Mitteilungsblatt der Gemeinde Schallstadt vom 1. Juli 2017 – Einlegeblatt
  • Artikel in der Badischen Zeitung vom 7. November 2013:
    Reproduktion der Weltkarte von Martin Waldseemüller ziert Universität
  • Homepage der Gemeinde Schallstadt
    Martin Waldseemüller   Der Kartograph, der „Amerika“ taufte